Banner Symposium 2006

Rückschau:080720060504030201

Ihr 23. Symposium veranstaltete die Fördergemeinschaft Fotografische Ausbildung e.V. (FFA) in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Bielefeld im Foyer des Neuen Rathauses. An zwei Tagen des letzten Märzwochenendes fanden etwa 600 Besucher aus dem In- und Ausland den Weg nach Bielefeld.

FFA-Symposium 2006

Samstag 25.03.2006

Große Fotoshow in OWL

Eine weitere erfreuliche Erscheinung des Symposiums war die positive Entwicklung des ersten Veranstaltungstages. Die hier angebotenen Fachvorträge der Industrie fanden reges Interesse, so besuchten im Schnitt 90 Personen die speziellen Referate von Olympus, PhaseOne, Adobe Software sowie den interaktiven Kreativitäts Vortrag von Frank Freihofer.

FFA-Symposium 2006

So waren die Aussteller, die im Foyer ihre Produkte präsentierten, mit dem Ergebnis ihres Engagements für die Fachausstellung sehr zufrieden. Ein interessiertes Publikum fanden:

FFA-Symposium 2006

Die Wäscheleine war schon frühzeitig komplett belegt und zeigte qualitativ hochwertige und sehr facettenreiche junge Fotografie.

FFA-Symposium 2006

Zum ersten Mal wurde unter den Teilnehmern an der freien Galerie „Wäscheleine“ ein Wettbewerb veranstaltet. Die Jury, aus dem Vereins-Vorstand und den vortragenden Referenten gebildet, zeichnete hervorragende Arbeiten von Studenten und Auszubildenden im Fach Fotografie aus. Auch das anwesende Publikum durfte seinen Favoriten wählen. Doch dazu später mehr.

Die Fachvorträge

Phase One 12:30 Uhr bis 13:00
und 15:30 Uhr bis 16:00 Uhr
RAW Verarbeitung mit der CaptureOne Software

Adobe, Christian Popkes www.apple.com/de/pro/photo/popkes/
13:15 Uhr bis 13:45 Uhr - Licht im Dunkel -
Raw Verarbeitung mit Adobe`s Lightroom

14:00 Uhr bis 14:30 Uhr
- Von Mäusen und Menschen -
DNG, CPU, LFP und sonstige Kleinigkeiten....
rund um Photoshop

Olympus, Herr Strieder
14:30 -15:30 Das OLYMPUS E-System - basierend auf dem Four Third Standard - live erleben"

Frank Freihofer,16:30 bis 17:30 Uhr

Vom Briefing zum Bild
In Zusammenarbeit mit den Symposiumsbesuchern, quasi „interaktiv“, führte Frank Freihofer sein Publikum vom „Briefing zum Bild“. Der Werbefotograf und Dozent für Gestaltung in Meisterkursen und Seminaren ist berufenes Mitglied im BfBB (Bundesinstitut für berufliche Bildung) und mitverantwortlich bei der Neuformulierung des Berufsbildes „FotografIn“. Er riet, beim Briefing zwar genau zuzuhören, dem Auftraggeber aber trotzdem eine Kreative Lösung anzubieten, die über das Geforderte hinausginge. Dabei erklärte er wichtige Kreativitäts-techniken und Entscheidungsstränge.

Frank Freihofer, Jg 1958, Kitzingen, Werbefotograf, www.freihofer.com

FFA-Symposium 2006

Frank Freihofer arbeitet seit 1986 im eigenen Werbestudio für namhafte Firmen im In- und Ausland. Dozent für Gestaltung in Meisterkursen und Seminaren (Würzburg, Stuttgart, Gera, Bayreuth) und als berufenes Mitglied des BiBB (Bundesinstitut für berufliche Bildung) bei der Neuformulierung des Berufsbildes mitverantwortlich.

Sonntag 26.03.06

War der Samstag noch den eher technischen Fragen rund um die Fotografie vorbehalten, wurde das Thema „Bildersuche“ am Sonntag von sieben hochkarätigen Experten beleuchtet.

Thema: Bildersuche

Ausgangspunkt ist die Feststellung" Fotos die es nicht im Netz gibt, gibt es nicht".Welche Bilder suchen Bildagenturen ? Wie funktioniert die Verschlagwortung ? Welchen Stellenwert hat das speziell für einen Kunden gemachte Bild ? Wie finde ich meine eigenen individuellen Bilder zum Briefing ? Auf diese Fragen versuchte die FFA mit Hilfe namhafter Referenten Antworten zu finden.

Das Programm:

Jürgen Volkmann, Vorstand FFA, Begrüßung

Dr. Martin Roman Deppner, Dekan FH, Bielefeld www.fh-bielefeld.de

FFA-Symposium 2006

Jg. 1946. Professor für Medientheorie am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld. Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lernbereichs Bildende Kunst der Universität Hamburg. Zahlreiche Publikationen und Betreuung von Medialen Forschungsschwer-punkten.

Anders Peterson, Autorenfotograf, Schweden www.zonezero.com

FFA-Symposium 2006

Anders Petersen (1944) zählt zu den Begründern der zeitgenössischen schwedischen Fotografie, er ist eine lebende Legende. Seit seiner 1978 erschienenen Publikation Café Lehmitz begründen zahlreiche Buchprojekte und Ausstellungen seinen internationalen Ruf.

Markus Esser, München, Art Director GettyImages www.gettyimages.com

FFA-Symposium 2006

studierte an der Fh-Dortmund "visuelle Kommunikation", an der University of Plymouth und der New York School of Visual Arts. Er arbeitet seit zwei Jahren für die Agentur Getty Images als Art Director. Getty Images ist ein weltweites Portal für Bildersuchende. Der Beitrag von Markus Esser beschäftigt sich mit der Entstehung von verkaufsrelevanten Bildideen und deren Umsetzung mit Photographen

Andreas Teichmann, Fotografie, Essen www.andreasteichmann.de

FFA-Symposium 2006

Andreas Teichmann, Jahrgang 1970, studierte an der Folkwangschule in Essen. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Porträt, Werbung und Reportage,er arbeitet unter anderen für GEO, Spiegel und Stern.

Julia Heinemann, Kuratorin der Galerie Lumas, Berlin www.lumas.com

FFA-Symposium 2006

Ein unentdecktes Bild existiert nicht – Das Internet als Chance für junge Fotografen. Die Aufgabe des Kurators – in diesem speziellen Fall als Kurator für LUMAS - besteht unter anderem in der Identifikation neuer Talente der zeitgenössischen Kunstfotografie für das Galerieprogramm. Eine zentrale Frage, die es zu klären gilt ist, wie und wo Fotografie im Netz wahrgenommen wird und unter welchen Darstellungsformen der Fotograf wählen kann.

Peter Piller, Künstler www.peterpiller.de

FFA-Symposium 2006

Peter Piller (*1968 in Fritzlar, lebt und arbeitet in Hamburg) hat in den letzten Jahren vor allem mit gefundenen Bildern auf sich aufmerksam gemacht. Im Jahr 2004 erhielt Peter Piller den Essener Albert Renger-Patzsch-Preis und den ars viva-Förderpreis des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft im BDI.

Theo Barth, Bildjournalist/Zeitenspiegel, Stuttgart www.zeitenspiegel.de

FFA-Symposium 2006

Geb. 1964. wesentliche Veröffentlichungen in Stern, Spiegel, Merian, Brand Eins, ADAC Reisemagazin, Wired Magazine, Manager Magazin, Dummy Magazin, Neue Zürcher Zeitung, Mare, Brigitte. Seit 1995 bei Zeitenspiegel..

Kulturamt Bielefeld

Phaseone Logo
Canon Logo
Hensel Studiotechnik Logo
Quato
Foto Birwe
Elinchrom
Nikon